Deutscher Brauer-Bund - starke Stimme der deutschen Brauer seit 1871

Mehr als 1400 Brauereien und Braustätten gibt es in Deutschland. Ihnen verdanken wir eine einmalige Biervielfalt und das weltweite Renommee deutscher Biere. Der Deutsche Brauer-Bund ist seit seiner Gründung im Jahr 1871 die Stimme der deutschen Brauer und setzt sich für die Interessen aller Brauer und Brauereien ein.

Wer wir sind

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich aus Mitgliedsverbänden und Direktmitgliedern zusammen. Mitgliedsverbände sind Regionalverbände und Fachverbände der Brauwirtschaft. Direktmitglieder sind Unternehmen und Gruppen der Brauwirtschaft mit mindestens 3,5 Millionen Hektolitern Bierausstoß pro Jahr.

Dem Deutschen Brauer-Bund gehören heute zwölf Mitglieder an, davon fünf Regionalverbände bzw. Societäten, ein Fachverband und sechs Unternehmen als Direktmitglieder.

In den Mitgliedsverbänden sind Brauereien jeder Größe organisiert, deren Interessen der Deutsche Brauer-Bund unabhängig von Größe und Unternehmensform gleichermaßen vertritt.

Was wir tun

Mehr als 1400 Braustätten stehen in Deutschland für Kompetenz in Sachen Bier. In Deutschland sind über Jahrhunderte eine einmalige Braukunst und eine einmalige Vielfalt entstanden. Deutsche Biermarken und die damit zusammenhängende Biervielfalt sind weltweit anerkannt. Nicht nur brautechnisches Können, Perfektion und höchste Qualitätsansprüche prägen die Braubranche, sondern auch die Leidenschaft der Brauer für das Produkt Bier.

Diesem Anspruch fühlt sich der Deutsche Brauer-Bund seit seinem Gründungsjahr 1871 verpflichtet. Er ist in Deutschland und darüber hinaus die starke Stimme der Branche gegenüber Staat, Gesellschaft und Partnern der Wirtschaft. Der Deutsche Brauer-Bund vertritt die Interessen aller deutschen Brauer zum Erhalt optimaler Rahmenbedingungen auf nationaler und europäischer Ebene.

Aufgabe des Brauer-Bundes ist es, den guten Ruf des deutschen Bieres zu erhalten und zu fördern und sich auch für den Erhalt des Reinheitsgebotes einzusetzen.