Unser Reinheitsgebot - weltbekannt und in aller Munde

Es ist weltbekannt und in aller Munde: unser Reinheitsgebot. 2016 feiert das Reinheitsgebot 500. Geburtstag. Das Reinheitsgebot war am 23. April 1516 im bayerischen Ingolstadt von den Herzögen Wilhelm IV. und Ludwig X. im Rahmen einer Landesordnung erlassen worden. Galt das Reinheitsgebot zunächst nur für das Herzogtum Bayern, wurde es nach der Verkündung am 23. April 1516 von mehr und mehr Ländern übernommen und ist seit 1906 geltendes Recht in ganz Deutschland.

Das Reinheitsgebot schreibt vor, dass zur Bierherstellung nur Wasser, Malz, Hopfen und Hefe verwendet werden dürfen. Es steht für die Bewahrung einer althergebrachten Handwerkstechnik und gilt zugleich als älteste, heute noch gültige lebensmittelrechtliche Vorschrift der Welt. In Deutschland hat sich daraus über Jahrhunderte eine weltweit beachtete Braukunst entwickelt: Aus nur vier natürlichen Zutaten entsteht in über 1.300 deutschen Brauereien Tag für Tag eine weltweit einzigartige Vielfalt von über 40 verschiedenen Sorten und rund 6.000 einzelnen Biermarken.

Auf dieser Seite finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten zum Reinheitsgebot, zum Bierbrauen und zum deutschen Biermarkt.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Deutschen Brauer-Bund (info@brauer-bund.de).

Das Reinheitsgebot

Brauen die deutschen Brauereien heute noch nach dem Reinheitsgebot von 1516?

Das Reinheitsgebot für Bier ist 500 Jahre alt. Hat es sich nicht längst überholt?

Welche Zusatzstoffe sind beim Brauen nach dem Reinheitsgebot verboten?

Wo ist das Reinheitsgebot verankert und wie wird es kontrolliert?

Wie kam das „Vorläufige Biergesetz“ zustande?

Warum hat das Reinheitsgebot für die Brauer in Deutschland eine so große Bedeutung?

Welche Akzeptanz findet das Reinheitsgebot bei den deutschen Verbrauchern?

Welchen Stellenwert hat das Reinheitsgebot bei Konsumenten im Ausland?

Ist das Reinheitsgebot ein Einheitsgebot – verhindert es Vielfalt?

Die Geschichte des Reinheitsgebotes

Warum wurde das Reinheitsgebot 1516 erlassen und wie hat es sich entwickelt?

Gibt es nicht auch ältere Gebote als das Reinheitsgebot von 1516?

Warum gibt es ein „Deutsches Reinheitsgebot“ und ein „Bayerisches Reinheitsgebot“? Was ist der Unterschied?

Wie kam der Begriff „Reinheitsgebot“ zustande?

Warum war im Reinheitsgebot von 1516 von Hefe noch keine Rede?

Warum darf bei deutschem, nach dem Reinheitsgebot gebrautem Bier Weizenmalz eingesetzt werden, obwohl dies nicht im Reinheitsgebot aufgeführt ist?

Dürfen in Deutschland auch Biere gebraut werden, die nicht dem Reinheitsgebot entsprechen?

Bier und seine Zutaten

Wie viele der Zutaten für Bier kommen aus Deutschland?

Was ist der Unterschied zwischen Hopfen und Hopfenextrakt?

Was ist der Unterschied zwischen Brauhefe, Bierhefe und Hefeextrakt?

Wie wird Bier haltbar gemacht und filtriert?

Wird Bier garantiert ohne Gentechnik hergestellt?

Ist deutsches Bier vegetarisch und vegan?

Wie können Glyphosat-Spuren in Getreide und damit in Bier gelangen?

Sind Farbstoffe und Zuckerzusätze erlaubt?

Was müssen Allergiker beim Biergenuss beachten?

Sind im Bier weibliche Hormone?

Der Biermarkt

Wie entwickeln sich Bierproduktion und Bierkonsum in Deutschland?

Wie viele Biere gibt es derzeit auf dem deutschen Markt?

Wie unterscheidet sich Bio-Bier von anderen Bieren?

Warum werden alkoholfreie Biere immer beliebter?

Warum sind in alkoholfreien Bieren meist noch geringe Spuren von Alkohol zu finden?

Craft

Was ist Craftbier?

Wo und wie werden Craftbiere gebraut?

Craftbiere – ein neuer Trend aus den USA?

Wird das Reinheitsgebot durch Craftbiere aufgeweicht?

Behindert das Reinheitsgebot die Entstehung neuer Craftbiere?

Stellen Craftbrauer eine Konkurrenz zu etablierten Brauereien dar?