Botschafter des Bieres

Der Ehrentitel "Botschafter des Bieres" wird seit 2002 vom Deutschen Brauer-Bund an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch besonderes Engagement ausgezeichnet haben - sei es durch politische oder gesellschaftliche Aktivitäten, in Wirtschaft, Kultur oder Medien.

2016: Prof. Norbert Lammert

Prof. Norbert Lammert zählt zu den herausragenden politischen Persönlichkeiten des Landes. Seit jeher engagiert er sich für einen starken Mittelstand und für kleine und mittlere Betriebe. Die Braukultur seiner Heimat Nordrhein-Westfalen zeichnet sich durch eine reiche Vielfalt und eine lange Tradition aus. Als gebürtiger Bochumer und Träger der Bierkutschermütze der Privatbrauerei Fiege kennt Lammert die Sorgen und Nöte der Brauereien und ihren Stellenwert für Wirtschaft und Gesellschaft. 

2015: Christian Schmidt

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ist durch seine fränkische Herkunft prädestiniert für den Ehrentitel des Bierbotschafters. Er engagiert sich mit persönlichem Einsatz dafür, dass die deutsche Brau- und Landwirtschaft auf nationaler und europäischer Ebene weiterhin unter verlässlichen Rahmenbedingungen agieren kann.

2014: Sonya Kraus und Cem Özdemir

Sonya Kraus, eine der bekanntesten Fernsehmoderatorinnen Deutschlands, trinkt als Hessin auch ab und zu ein Kölsch und ist bekannt für ihre Lebensfreude. Sie verkörpert Lifestyle, Genuss und Kultur und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich.

Grünen-Politiker Cem Özdemir aus Baden-Württemberg hat seit Anbeginn seiner politischen Karriere ein Herz für kleine und mittlere Betriebe und fördert so neben dem Schutz natürlicher Ressourcen auch Brauereien und Mälzereien. Sein persönlicher Einsatz als Botschafter war beispiellos: In seiner Amtszeit stattete Özdemir zahlreichen Brauereien einen Besuch ab – und kultivierte Hopfen auf seinem Berliner Balkon.

2013: Peter Altmaier

Der bodenständige Bundesminister und CDU-Politiker Peter Altmaier aus dem Saarland engagierte sich nicht nur für Wirtschafts- und Umweltpolitik, sondern wusste als Bierbotschafter stets auch den Genuss zu schätzen.

2012: Dr. Renate Sommer

Dr. Renate Sommer zeigt ihre Liebe zum Bier als Präsidentin des Bier-Clubs des Europaparlamentes auch offiziell. Als Botschafterin hat die Fachfrau für Landwirtschaft, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit das deutsche Bier auf europäischer Ebene erfolgreich repräsentiert.

2011: Ina Müller und Volker Kauder

In Ina Müllers prämierter Kneipen-Talkshow gibt es stets Bier – wobei nach Lust und Laune entschieden wird, ob alkoholfrei oder nicht. Die Powerfrau war damit prädestiniert als Bierbotschafterin.

Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder, wurde als einziger Repräsentant zweimal in Folge zum Bierbotschafter ernannt. Kauder stammt aus Baden-Württemberg und ist dem deutschen Bier und den Brauereien verbunden.

2010: Volker Kauder

Volker Kauder war selbst schon in die Bierbranche tätig und fuhr während seines Studiums Bier aus. Die regionale Wirtschaft liegt ihm besonders am Herzen, und so vertritt er die Interessen der mittelständischen Heimatbrauereien.

2009: Ilse Aigner

Die Bundesministerin Ilse Aigner wurde zur Botschafterin des Bieres gewählt – nicht nur, weil sie als Bayerin das deutsche Bier perfekt vertreten konnte. Sie stand und steht für bewussten Genuss, Lebensfreude und regionale Vielfalt.

2008: Frank-Walter Steinmeier

Der erste Außenminister, der gleichzeitig Botschafter war: Frank-Walter Steinmeier ist als Bundesminister aufgrund seiner geradlinigen und optimistischen Art allseits bekannt und beliebt und setzte sich als Botschafter für das Image des deutschen Bieres ein.

2007: Horst Seehofer

Aus Ingolstadt, der Geburtstadt des Reinheitsgebotes stammend, wurde Horst Seehofer der Ehrentitel des Bierbotschafters quasi in die Wiege gelegt.  Natürlich war er auch als Bundeslandwirtschaftsminister mit dem deutschen Bier eng verbunden.

2006: Peter Harry Carstensen

Ministerpräsident Peter Harry Carstensen begleitete die deutschen Brauer über viele Jahre hinweg als Vizepräsident des Deutschen Instituts für Reines Bier. Er engagierte sich besonders für den Erhalt des Reinheitsgebotes. 

2005: Norbert Blüm

Der frühere CDU-Minister Norbert Blüm, bekannt als  lebensbejahender Mensch, hat sich stets für das deutsche Bier als ein die Menschen verbindendes Element eingesetzt. 

2004: Jessica Schwarz und Peter Müller

Die Schauspielerin und Moderatorin Jessica Schwarz kommt aus einem Haus, in dem Bier eine wichtige Rolle spielt. Sie teilt sich viele Eigenschaften mit dem deutschen Gerstensaft. So ist sie genauso unkonventionell und spritzig, aber zeitgleich auch vielseitig, natürlich und authentisch.

Saarlands Ministerpräsident Peter Müller erhielt die Auszeichnung des Bierbotschafters, da er die Menschen mit seiner Lebensfreude, seinem scharfen Verstand und seinem Willen zur Veränderung begeistert – und unsere Bierkultur zu schätzen weiß.

2003: Barbara Schöneberger

Die aus Bayern stammende Entertainerin Barbara Schöneberger ist eine Freundin des deutschen Bieres und hier vor allem der nordrhein-westfälischen Bierstile. Mit ihrer spritzigen, schlagkräftigen und herb-belebenden Art ist sie die perfekte Mentorin für das Genussmittel Bier.

2002: Dr. Dieter Hundt

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände Dr. Dieter Hundt wurde als erster deutscher Botschafter des Bieres ausgezeichnet. Er wurde aufgrund seiner Tatkräftigkeit sowie aufgrund seines Engagements für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik ausgewählt.